BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Mittelfränkische Meisterschaften

Blockwett-kämpfe U16 mit Rahmenwettbewerb U14 

 >> klick >> Ergebnisse

>> klick ein Bild, es sind mehrere..Bildern

Bericht von den mittelfränkischen Blockwettkampfmeisterschaften
am 2. Mai in Dinkelsbühl

Bei den mittelfränkischen Blockwettkampfmeisterschaften sorgten die von Kai Hammer und Rainer Boss eingesetzten 50 Kampfrichter und Helfer für eine reibungslose und zeitplangemäße Abwicklung der umfangreichen Wettkämpfe.

Im Wettkampfbüro sorgte Bernhard Rieck mit seinem Team wie immer für eine schnelle Auswertung der Wettkampflisten und hatte unmittelbar nach Beendigung der Wettbewerbe die Urkunden für alle Teilnehmer fertig gestellt.

Die elektronische Zeitnahme durch Rainer Boß, Kai Hammer und Wolfgang Rieck funktionierte perfekt.

Franz-Josef Heller war wie immer ein gut vorbereiteter Kommentator der Veranstaltung, der schon im Vorfeld viele Athleten mit ihren bisher erbrachten Ergebnissen vorstellte.

Aus der Leichtathletikabteilung des TSV Dinkelsbühl war die Sportlerin des Jahres vom vergangenen Jahr, Pia Schweitzer, am erfolgreichsten.
Mit 2334 Punkten holte sie sich überlegen den Titel in der W 14 im Block Lauf, und damit auch klar die geforderte Qualifikationsleistung für die Bayerischen Meisterschaften Ende Juni In Dinkelsbühl. Ihre Ergebnisse:
100m 14,50 sec., 80m-Hürden 13,73 sec., Weitsprung 4,53m, Wurfball 35,50 m und 2000m-Lauf 7:40,11 Minuten.
Katharina Wölflik belegte mit 1882 Punkte den siebten Rang.

Franziska Krehn ging im Block Sprint Sprung an den Start und schaffte als Dritte, mit sehr guten 2168 Punkten, unter 12 Teilnehmern sogar den Sprung aufs Podest. Besonders hervorheben muss man ihre 4,31 Meter im Weitsprung und 1,44 Meter im Hochsprung.

Ebenfall Dritte wurde Luisa Lindenmeyer im Block Wurf mit 1850 Punkten.

Bei den 15-jährigen Mädels freute sich Emilia Köpfer bei ihrem 6 Platz vor allem über eine neue Bestleistung im Hochsprung mit 1,44 Meter.

In der Mannschaftswertung bedeutete das für die 5 jungen Damen hinter der LAC Quelle Fürth den 2. Rang.

Bei den Jungs der U 16 war mit Tobias Wölflik nur ein Dinkelsbühler Teilnehmer am Start. In der M 14 wurde er mit 1853 Punkten Zweiter.

Im Rahmenprogramm war für die U14 der Block Lauf und der Block Wurf auf dem Programm.

Mit 2166 Punkten siegte der 13-jährige Tristan Spiegl überlegen im Block Wurf.
Hervorragend seine 10,28 sec. über die 75 Meter, 10,82 sec. über die 60m Hürden und 9,68 Meter im Kugelstoßen. Im Weitsprung erreichte er 4,09 Meter und mit dem Diskus 20,14 Meter.

Im Block Lauf erzielte Yanik Lechler als Dritter 1797 Punkte und verpasste dabei um gerade einmal 4 Punkte den 2. Rang. Nach vier Disziplinen, beeindruckte er über 800 Meter in sehr guten 2:41,21 Minuten.

In der M 12 absolvierten Valentin Schenk, David Lechler und Laurin Islinger ihren ersten Blockwettkampf und somit auch ihren ersten Lauf über die sechs 76 cm hohen Hürden. Valentin schaffte es als Dritter sogar aufs Podest. David und Laurin wurden Vierter bzw. Fünfter.

In der W 13 lieferten Nadika Korinth und Sara Görgler einen soliden Wettkampf ab.
Nadika belegte mit 1902 Punkten den siebten, Sara mit 1858 Punkten den achten Rang.

Gleich sechs Dinkelsbühler Mädels gingen in der W 12 an den Start.
Auch für sie war dieser Fünfkampf Neuland.
Im Block Lauf überraschte die noch 11-jährige Hannah Epstude bei ihrem 4. Platz, mit 1743 Punkten, vor allem im Hürdenlauf in sehr guten 12,68 Sekunden.
Die Plätze fünf bis acht erreichten Jaqueline Bross (1568), Lena Krämer (1530), Michelle Fink (1520) und Anna Schmid (1249).
Die ebenfalls noch der W 11 zugehörige Emily Funk War einzige Starterin im Block Wurf. Sie musste bei ihren erzielten 1004 Punkten nach einem Sturz im Hürdenlauf in dieser Disziplin auf Punkte verzichten und hatte das Pech ihren besten Wurf mit dem Diskus knapp zu übertreten.

Allen Kampfrichtern und Helfern an dieser Stelle noch einmal vielen, vielen Dank.

Ohne ihre Hilfe wäre es unmöglich solche Veranstaltungen für die Kinder/Jugendliche anzubieten.
Gleichzeitig die Bitte, uns bei den zwei noch ausstehenden Wettkämpfen am:

27/28 Juni Bayerische Blockwettkampfmeisterschaft
4. Juli Mehrkampfkreismeisterschaften

zu unterstützen.
Insbesondere bei den Bayerischen Blockwettkampfmeisterschaften werden bis zu 70 Helfer benötigt.

Bericht und Bilder Erwin Röttinger