BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

Kreismehrkämpfe U14 + Rahmen-4-kampf U12

>> klick >> Ergebnisse

>> klick das 1.Bild..

Mehrkämpfe am 2. Juli im heimischen Stadion

Der 10- bis 13-jährige Dinkelsbühler Leichtathletiknachwuchs konnte einen Drei- und/oder Vierkampf absolvieren.

Die von Kai Hammer eingesetzten Kampfrichter sorgten wieder für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Dafür allen ein herzliches Dankeschön.

Von den startenden sechs Vereinen stellten die Schützlinge der Trainer Anja Wöhr und Martin Görgler die meisten Athleten.


An dieser Stelle an Anja und Martin herzlichen Glückwunsch für die erfolgreich absolvierte Ausbildung zum Leichtathletikübungsleiter.
Vielen Dank für euer Engagement
.

Für die Kinder der U 14 galt der Vierkampf als Kreismeisterschaft.

Ein Doppelsieg gelang Alina Wöhr bei den 12-jährigen Schülerinnen.
Sie beeindruckte bei ihrem Vierkampf (1472 Punkte) im Weitsprung mit 4,05m und war Schnellste über die 75m-Distanz in 11,14 Sekunden. Vor allem freute sie sich über Ihre Steigerung im Hochsprung auf 1,18m.
Ihre Mannschaftskameradin Hannah Epstude war ihre schärfste Konkurrentin und erzielte sehr gute 1426 Punkte. Beeindruckend ihre 1,22 m im Hochsprung. Lea Görgler und Emily Funk belegten die Plätze 4 und 5.

In der W13 konnte sich Jaqueline Bross im Vierkampf mit 4 Punkten Vorsprung auf Jana Wölflik den 2. Rang sichern. Anna Schmid freute sich bei ihrem 5. Platz vor allem über eine Steigerung auf 1,18 m im Hochsprung.

Der Kreismeistertitel in der Vierkampf-Mannschaft ging an Alina Wöhr, Hannah Epstude, Jaqueline Bross, Jana Wölflik und Lea Görgler.

Emily Funk, Alexia Kirchdörfer, Judith Schoger, Anna Schmid und Marie Wetsch belegten im Dreikampf mit der Mannschaft den 2. Platz.

Leider nur kleine Teilnehmerfelder gab es bei den gleichaltrigen Jungs.
Der einzige Dinkelsbühler Starter, Matthias Berkmiller, stand im Dreikampf als Zweiter auf dem Podest.

Der 11-jährige Fabian Kniewasser platzierte sich im Dreikampf auf Rang 5 und in seinem ersten Vierkampf auf den 2. Platz.

In der M10 wagte sich Lauftalent Jonas Schmid an den Vierkampf und wurde ebenso wie im Dreikampf Zweiter, wo sich Samuel Funk und Janis Lindorfer auf Rang 6 und 7 platzierten.

Erfreulich viele Dinkelsbühler Mädchen gingen in der U12 an den Start.
Im Dreikampf der W10 wurde Leonie Schinko Zweite und überzeugte vor allem im Ballwurf mit sehr guten 30,5 Metern. Auf Rang 3 und 4 platzierten sich Amelie Bößendorfer und Maja Männche.
Im Vierkampf sicherte sich Leonie mit übersprungenen 1,10 m den ersten Platz.

Beim Vierkampf der 11-jährigen Mädels steigerte sich Hannah Proff im Hochsprung auf sehr gute 1,18 m und verpasste als Vierte nur knapp das Podest. Auf Rang sechs und sieben kamen Leonie Reulein und Mia Reifenberger.

Im Dreikampf sorgten 7 Dinkelsbühler Starterinnen für ein gutes Mannschaftsergebnis. Hannah Proff schaffte als Zweite den Sprung aufs Podest.
Emilia Kayembe belegte in ihrem ersten Wettkampf den 5. Platz
Auf den weiteren Plätzen Mia Reifenberger, Leonie Reulein. Lena Wegert, Hanna Plobner,und Lea Bögelein.
Die Mannschaftswertung der U12 ging an Leonie Schinko, Hannah Proff, Kayembe Emilia, Mia Reifenberger und Leonie Reulein. Auf den zweiten Platz Lena Wegert, Hanna Plobner, Lea Bögelein, Amelie Bößendörfer und Maja Männche.