BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Spielberichte Tischtennis Landesliga N/O vom 16. und 17.04.2016

TSV Dinkelsbühl – DJK Ettmannsdorf 9:4

(rb) Zum Auftakt des Doppelspielwochenendes empfing der TSV die bereits als Absteiger
feststehenden Ettmannsdorfer. Nach der Führung aus den Eingangsdoppeln, bei denen die
Paarung Dominic Karl/Peter Dragon nach einem 0:2 Satzrückstand noch als Sieger die
Platte verlassen konnten, teilte man sich im ersten Einzeldurchgang in jedem Paarkreuz die Punkte. Siege von Denis Benes, Dominic Karl und Ralph Bermanseder folgten Niederlagen von Thomas Böhnle, Rainer Zieher und Peter Dragon. Somit gingen die Dinkelsbühler mit einer knappen Führung in den zweiten Durchgang. Hier zeigte sich dann schließlich auch die Überlegenheit der Heimmannschaft. Vier-Satz-Siege von Benes, Böhnle und Karl sowie ein deutliches 3:0 von Zieher stellten nun endgültig die Zeichen auf Sieg.

Somit gelang ein hochverdienter doppelter Punktgewinn gegen die sympathischen Gäste, die sich um ihre Zukunft dank den vielen jungen Akteuren wohl keine Sorgen zu machen brauchen.

Ergebnisse:

Benes/Böhnle – Schneider/Bruckner 12:14, 11:9, 11:3, 11:9; Zieher/Bermanseder – Ettl/Kick  11:7, 8:11, 11:13, 11:9, 13:15; Karl/Dragon – Zweck/Ruhland 11:8, 13:11, 6:11, 9:11, 11:7; Benes – Ettl 11:8, 11:3, 12:10; Böhnle – Schneider 9:11, 9:11, 11:3, 12:14; Zieher – Bruckner 2:11, 11:5, 8:11, 11:2, 10:12; Karl – Kick 11:7, 11:5, 5:11, 6:11, 11:7; Bermanseder – Ruhland 11:8, 11:6, 11:9; Dragon – Zweck 7:11, 7:11, 7:11; Benes – Schneider 11:7, 14:12, 9:11, 11:3; Böhnle – Ettl 11:3, 6:11, 11:1, 11:9; Zieher – Kick 11:8, 11:4, 11:7; Karl – Bruckner 7:11, 11:9, 11:8, 11:5.

******

TSV Dinkelsbühl – TTSC Kümmersbruck 7:9

(rb) Gegen den bereits als Meister und Aufsteiger feststehenden TTSC aus Kümmersbruck
musste der TSV kurzfristig auf seine erkrankte Nummer Zwei, Thomas Böhnle, verzichten.
Da allerdings auch die Oberpfälzer mit Ersatz antraten entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Wie bereits am Vortag gelang es der Heimmannschaft mit einer
Doppelführung in die Einzelbegegnungen zu gehen. Die völlig neu formierten Doppel, die,
bis auf die Dreierpaarung, so noch nie zusammen gespielt hatten, harmonierten relativ gut.
So gelang es Denis Benes/Dominic Karl sowie Ralph Bermanseder/Peter Dragon, jeweils
Siege einzufahren. In der ersten Einzelrunde gelang es den Mittelfranken diese knappe
Führung durch alle drei Paarkreuze zu behaupten, da man sich auch hier in jedem
Paarkreuz mit Punkteteilungen behaupten konnte. Ausschlaggebend für die am Ende
knappe Niederlage war wohl das Duell der beiden Spitzenspieler. Hier unterlag der bis dato in der Rückrunde noch ungeschlagene Benes seinem Gegenüber Mathias Hummel, der somit seine Farben zum 5:5 Ausgleich brachte. Durch weitere Niederlagen von Zieher und Karl wuchs der Rückstand auf 5:7 an, ehe Bermanseder die Negativserie stoppen konnte. Im hinteren Paarkreuz dann wieder eine Punkteteilung, Ersatzmann Daniel Trumpp punktete dabei gegen Kümmersbrucks Mario Rössler. Im abschließenden Doppel stand dann die Heimpaarung von Beginn an auf verlorenem Posten. Das Gästedoppel um Mathias und Markus Hummel agierten stets souverän und überlegen. Somit wartet auf die Wörnitzstädter noch das abschließende Relegationsspiel am 1.5.2016 in eigener Halle, bei dem der Gegner zwischen den Teams vom TSV Ansbach III und dem SV Neukirchen beim Heiligen Blut  allerdings erst noch ermittelt werden muss.

Ergebnisse:

Benes/Karl – Hummel Michael/Rössler 11:6, 12:10, 11:9; Zieher/Trumpp – Hummel
Mathias/Hummel Markus 7:11, 6:11, 7:11; Bermanseder/Dragon – Bauer/Hummel Wolfgang 7:11, 3:11, 11:9, 11:7, 11:7; Benes – Hummel Markus 11:8, 11:9, 9:11, 11:8; Zieher – Hummel Mathias 5:11, 6:11, 6:11; Karl – Bauer 11:9, 11:7, 5:11, 11:5; Bermanseder – Hummel Michael 2:11, 9:11, 5:11; Dragon – Rössler 11:3, 11:6, 11:5; Trumpp – Hummel Wolfgang 12:10, 2:11, 1:11, 2:11; Benes – Hummel Mathias 2:11, 9:11, 11:6, 7:11; Zieher – Hummel Markus 8:11, 7:11, 7:11; Karl – Hummel Michael 9:11, 3:11, 8:11; Bermanseder – Bauer 7:11, 15:13, 11:6, 11:8; Dragon – Hummel Wolfgang 6:11, 11:8, 3:11, 9:11; Trumpp – Rössler 11:8, 11:9, 7:11, 13:11; Benes/Karl – Hummel Mathias/Hummel Markus 4:11, 9:11, 3:11.