BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

 

29.04.2015 - Halbfinale Tucher Pokal, FC Dombühl - TSV Dinkelsbühl  2:0

Aus im Pokal- Finaleinzug verpasst

(rr) Der TSV Dinkelsbühl verliert das Halbfinalspiel im Tucher Pokal gegen den Spitzenreiter der Kreisklasse, FC Dombühl,  durch zwei katastrophale Individualfehler im Abwehrverhalten und mangelnder Chancenauswertung mit 2:0 Toren und kann den Titel somit nicht verteidigen.

Dinkelsbühl beginnt offensiv und ist die optisch überlegene Mannschaft. Bereits in der 3. Spielminute kommen die Gäste zu ihrer ersten Doppelchance durch Felix Beck, der am glänzend parierenden Torwart aus 8 Metern scheitert, sowie Frederik Treu dessen Nachschuss in den Beinen der Heimabwehr hängen bleibt. Dombühl versucht aus einer dicht gestaffelten Abwehr durch Konter zum Erfolg zu gelangen. In der 7. Minute verliert Dinkelsbühl den Ball nach einer Unaufmerksamkeit in der eigenen Hälfte und Dombühl nutzt diesen Schnitzer eiskalt zur 1:0 Führung aus. Dieses Ergebnis spielt dem Gastgeber natürlich in dessen Karten, braucht er doch sein Spielsystem nicht umzustellen. In der 20. Minute bekommt der TSV einen Eckball zugesprochen, doch der anschließende Kopfball von Christoph Böhm wird in der 20. Minute noch von der Linie gekratzt. Pech für die Gäste, dass Böhm nur drei Minuten später mit einer Verletzung den Platz verlassen muss. In der 40. Minute verliert Dinkelsbühl erneut leichtsinnig den Ball in der eigenen Hälfte und der Gastgeber nutzt dies wiederum zum 2:0 aus. Nur eine Minute später soll Stefan Behlert seinen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt haben. Aber den Strafstoß kann Torwart Konstantin Eckhardt parieren.

In der zweiten Spielhälfte ändert sich das Bild kaum. Dinkelsbühl bleibt feldüberlegen und Dombühl lauert weiter auf ihre gefährlichen Kontermöglichkeiten. In der 55. Minute scheitert Niki Treu in aussichtsreicher Position am gegnerischen Torwart. In der 70. Minute startet Dombühl erneut einen Konter, den Lukas Reuter nur durch ein taktisches Foul unterbinden kann. Folge: rote Karte für Lukas Reuter. In Unterzahl spielend, kommt Dinkelsbühl trotzdem noch zu einer Chance durch Frederik Treu in der 83. Minute, aber sein geschossener Ball geht erneut am Tor vorbei. So bleibt es bei dem 2:0 Endstand, da die nötige Durchschlagskraft im Offensivverhalten der Dinkelsbühler fehlte.

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (40.)

Eingesetzte Spieler: Eckhardt, Behlert, L. Reuter, Seefarth, Böhm, Kamm, Beck, Friedrich, F. Treu, N. Treu, Wieger, Steinacker, Herzog Schmidt