BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

TV Leutershausen - TSV DKB > 4:1

 

Möglichkeit zum Erfolg nicht genutzt- selbst geschlagen

(rr)Der TSV Dinkelsbühl verliert sein Auswärtsspiel gegen einen nicht unschlagbaren TV Leutershausen mit 4:1 (2:0) Toren, weil man die sich bietenden Torchancen nicht nutzt und in der Defensive zu viele Fehler macht.

Dinkelsbühl, dass heute auf Grund der Erkrankung von Trainer Uwe Scharf von Stefan Röttger (C- Lizenz) gecoacht wird, versteckt sich nicht und beginnt forsch. Bereits nach zwei Spielminuten kommt Tobias Wieger zum ersten Torschuss. Die Gastgeber agieren mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer, bei denen die Gäste nicht immer sicher aussehen. In der 16. Minute dringt der Dinkelsbühler Manuel Kamm in den Strafraum und wird dort nicht Regel konform von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß legt sich Tobias Wieger zurecht, aber sein Schuss geht am linken Torpfosten vorbei ins Seitenaus. Fünf Minuten später legt Jonas Reuter sich den Ball vor und steht plötzlich allein vor dem Heimtorart. Reuter umspielt den Keeper, der ihn am Fuß trifft und dadurch gerät er ins Straucheln. Der Dinkelsbühler spielt aber weiter und kann den Ball im leeren Tor nicht unterbringen. In der 24. Minute pfeift Schiedsrichter Frank Mühlenberg (Georgensgmünd), der heute sicherlich nicht seinen besten Tag hat, 30 Meter vor dem Gästegehäuse einen indirekten Freistoß wegen angeblichen Meckerns für  Leutershausen. Der lang geschlagene Ball segelt in den Strafraum und Leutershausen erzielt den glücklichen 1:0 Führungstreffer. Damit sehen sich die Dinkelsbühler statt einer 2:0 Führung mit einem Rückstand konfrontiert. Nur fünf Minuten später starten die Gastgeber erneut einen Konter und es steht plötzlich 2:0.

Nach dem Wiederanpfiff wird Dinkelsbühl eiskalt erwischt und die Heimelf geht mit 3:0 in Führung. Danach löst Röttger die 4-er Abwehrkette auf und dies sollte sich bezahlt machen. Leutershausen wurde mehr in die eigene Hälfte gedrückt und Felix Beck verkürzt in der 70. Minute mit seinem sehenswerten Alleingang zum 3:1. Dinkelsbühl schöpft erneut Hoffnung. Leutershausen bekommt in der 77. Minute erneut einen sehr fraglichen Freistoß zugesprochen. Erneut stimmt die Abstimmung bei der Ausführung des Freistoßes in der Dinkelsbühler Hintermannschaft nicht und so geht Leutershausen mit 4:1 in Führung. In der 82. Minute muss Niki Treu wegen angeblichen Foulspiels den Platz mit gelb/rot verlassen. Der Wille der Gäste ist gebrochen und so verwaltet der TV das Ergebnis bis zum Schluss obwohl heute für die Gäste viel mehr möglich gewesen wäre.

Tore: 1:0 (24.), 2:0 (29.), 3:0 (47.), 3:1 Beck (70.), 4:1 (77.)

Eingesetzte Spieler: Manuel Soldner, Behlert, Maik Soldner, J. Reuter, Böhm, Kamm, Beck, Friedrich, L. Reuter, N. Treu, Wieger, Neitzel, Grum, M. Hauf