BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

26.04.2015 > Markt Erlbach : TSV DKB  2:0

 

Ohne Erfolg- Gastgebergeschenke werden nicht angenommen

(rr)Der TSV Dinkelsbühl verliert sein Auswärtsspiel gegen den TSV Markt Erlbach verdient mit 2:0 (1:0) Toren, weil man die sich bietende Chancen nicht eiskalt ausnutzt.

Bereits nach acht Spielminuten sieht sich der TSV Dinkelsbühl, wie schon so oft in dieser Saison, einer gegnerischen Standardsituation gegenüber. Eine Ecke segelt in den Gästestrafraum und Markt Erlbach erzielt per Kopf die 1:0 Führung. Dinkelsbühl kommt nach einer Doppelpassstaffette der Treu- Brüder in der 10. Minute zur ersten Möglichkeit, doch Frederik Treu haut das Leder über den gegnerischen Kasten. Danach überrennen die Gastgeber, insbesondere über ihre linke Angriffsseite, die Abwehrreihen der Auswärtsmannschaft immer wieder. Die Gäste können sich bei ihrem Torwart Manuel Soldner bedanken, dass sie zwischen der 20.sten und 30.sten Minute nicht noch höher in Rückstand geraten. Trainer Uwe Scharf stellt im Abwehrbereich um und diese Maßnahme wird belohnt, weil die Angriffe der Heimelf mehr und mehr verpuffen. So hat urplötzlich Lukas Reuter den Ausgleich in der 38. Minute auf dem Schuh, aber sein Heber verfehlt das Tor um Zentimeter. Dinkelsbühl ist weiter um den Ausgleich bemüht und in der 41. Minute brennt es lichterloh im Erlbacher Strafraum, als sich für die Gäste die Doppelmöglichkeit durch Daniel Friedrich und Frederik Treu ergibt, die Hausherren aber mit Glück diese Phase überstehen können.

Frederik Treu eröffnet den zweiten Durchgang mit einem Warnschuss aus 18 Metern. Danach nimmt zunächst wieder der Gastgeber das Heft in die Hand. In der 51. Minute bekommt Erlbach einen Freistoß zugesprochen. Erneut ist die Hintermannschaft der Dinkelsbühler bei dieser Standardsituation zu unkonzentriert und die Gastgeber erhöhen per Kopfball zum 2:0. Danach häufen sich die Fehler im Erlbacher Aufbauspiel und Dinkelsbühl kommt wieder besser ins Spiel. Die Mannschaft ist bemüht, ist aber letztendlich in ihren Angriffsbestrebungen zu harmlos und muss sich deshalb im Kellerduell mit 2:0 geschlagen geben.

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (51.)

Eingesetzte Spieler: Soldner, J. Reuter, L. Reuter, Seefarth, Böhm, Kamm, Beck, Friedrich, F. Treu, N. Treu, Wieger, Behlert, Neitzel

Unsere Zweite verliert ihr Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle FC Langfurth nach einer desolaten Vorstellung in der ersten Halbzeit mit 2:6 (0:6) Toren. Die spielstarken Gäste waren eindeutig überlegen und nutzten ihre Chancen zu einer klaren Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit zeigte sich der TSV dann etwas verbessert und betrieb durch Stefan Röttger, der erstmalig nach seinem Kreuzbandriss wieder Spielpraxis sammeln konnte, und Florian Hauf mit ihren Toren in der 50. Bzw. 70. Minute noch Ergebniskosmetik.