BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

TSV Dinkelsbühl 2-2 TSV Weidenbach

 

(JF) Es wäre DAS Highlight des Spiels gewesen: in der 90. Minute fasste sich Jonas Reuter ein Herz und jagte den Ball aus gut 30 Metern gegen den Innenpfosten. Es wäre ein verdientes Ende eines verrückten Spiels geworden. So teilten sich die Mannschaften am Ende die Punkte, wobei speziell in der 2. Hälfte die Heimelf mehr als Glück hatte, dass das Spiel nicht komplett kippte.

Zur Pause sah allerdings alles nach einer klaren Angelegenheit aus: unsere MAnnschaft spielte überlegen, überzeugte mit schnörkellosem Spiel und führte verdient mit 2-0 zur Halbzeit. Ein besonderer Leckerbissen war dabei das 1-0 durch Felix Beck, der mit einem richtigen Hammer den Ball in den Winkel jagte. Auch das 2-0 durch Stefan Röttger war das Ergebnis einer tollen Kombination.

Unerklärlich, wie die Heimelf nach der Halbzeitpause komplett den Faden verlor und von Minute zu Minute nervöser wurde. Innerhalb weniger Minuten kippte das Spiel komplett, der Gast aus Weidenbach hatte viele gute Möglichkeiten und erzielte auch völlig verdient zwei Tore. Viel Glück hatte der heimische TSV, dass dem Gast zwei klare Treffer aufgrund fragwürdiger Abseitsentscheidungen aberkannt wurden. Und dann wäre da noch Keeper Konstantin Eckhardt, der die Gäste-Stürmer reihenweise zur Verzweiflung brachte und mehrere super Parraden zeigte. So steht am Ende ein ernüchterndes Remis, dass unsere Farben kaum voran bringt.

 

Eingesetzte Spieler: Eckhardt, Behlert, Jonas Reuter, Wenk, Lukas Reuter, Kamm, Röttger, Prang, Beck, Böhm, Nicolas Treu, Frederik Treu, Wieger