BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

08.11.2015 - Verdienter und äußerst wichtiger Auswärtssieg

(rr)Der TSV Dinkelsbühl schlägt im Auswärtsspiel den TSV Wassertrüdingen verdient mit 2:1 (1:1) Toren, geht ganz anders gegenüber der Vorwoche zur Sache, macht sich aber das Spiel immer noch selbst zu schwer.

Bereits in der 1. Spielminute wird Freddy Treu im Strafraum freigespielt. Dieser legt den Ball zurück auf Stefan Röttger, der aber den Ball aus 14 Metern über das Tor knallt. Dinkelsbühl bestimmt das Spielgeschehen und in der 10. Minute erzielt Nicki Treu aus 20 Metern den bis dahin verdienten Führungstreffer. Nur 5 Minuten später erlauben sich die Gäste eine Unachtsamkeit in der eigenen Abwehr und Wassertrüdingen kann mit seinem ersten Angriff den 1:1 Ausgleich erzielen. Danach bricht die Konzentration und damit die Sicherheit der Dinkelsbühler für 15 Minuten zusammen und die Mannschaft von Trainer Roman Barroso kann sich bei Torwart Konstantin Eckhardt bedanken, dass man nicht in Rückstand gerät. Dinkelsbühls Trainer formiert seine Abwehr um, und die Mannschaft, um den sicheren Abwehrchef und Kapitän Christoph Böhm, findet wieder ins Spiel. Obwohl sich die Mannschaft noch einige Chancen erarbeitet (u.a. einen Lattenball durch F. Treu), werden diese zum Leidwesen aller rot-schwarzen nicht verwertet. So gehen beide Mannschaften in die Halbzeitkabine.

Dinkelsbühl bringt mit Artur Benner eine weitere Offensivkraft ins Spiel. Die Mannschaft ist optisch überlegen, kann aber den Ball zunächst nicht in den Maschen unterbringen. In der 60. Minute legt Freddy Treu gekonnt auf Jonas Reuter auf, der in seiner unnachahmlichen Spielart das 2:1 für die Gäste erzielt. Nur drei Minuten später knallt Artur Benner einen 20 Meter- Schuss an die Latte. In der 75. Minute startet der starke Stefan Röttger einen Sololauf durch die Abwehrreihen der Heimelf, aber sein geschossener Ball geht am linken Torpfosten vorbei ins Seitenaus. Wassertrüdingen bemüht sich, kommt aber nicht wirklich zum Abschluss. Dies ermöglicht Dinkelsbühl mehrere Konterchancen, die aber nicht kaltschnäuzig zu Ende gespielt werden. So bleibt es bis zum Abpfiff, des gut leitenden Schiedsrichter Baumann, unnötig spannend und umso mehr umarmten sich die Spieler beim letzten Pfiff.

Tore: 0:1 N. Treu (10.), 1:1 (15.), 1:2 J. Reuter (60.)

Eingesetzte Spieler: Eckhardt, L. Reuter, Steinacker, Wenk, Böhm, J. Reuter, Kamm, Röttger, Beck, N. Treu, F. Treu, Benner, Bernhardt

Unsere Zweite trennt sich beim SV Pfeil Burk mit einem 5:5 Unentschieden und sichert sich damit einen wichtigen Punktgewinn.