BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

21.08.2016 - Verdienter Heimsieg
(rr) Der TSV Dinkelsbühl schlägt den SV Wieseth hochverdient mit 3:0 (0:0) Toren.
Dinkelsbühl ist von Beginn an die Spiel bestimmende Mannschaft und kommt zu zahlreichen Möglichkeiten, die aber ungenutzt bleiben. Die besten Chancen hat für Dinkelsbühl zunächst Dominik Schuierer in der 18. Minute, der den Ball per Kopf aus 2 Metern nicht über die Linie bringt, gegen den Torpfosten knallt und mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus muss. Auch Stefan Röttger kann seine Volleyabnahme aus 10 Metern aus aussichtsreicher Position nicht in den Maschen versenken. Wieseth kommt nur in der 38. Minute per Kopfball durch Tobias Beck zur einzigen Chance im ersten Durchgang. So bleibt es bei einem bis dahin für Wieseth schmeichelhaften 0:0 Unentschieden.
Inder zweiten Halbzeit ändert sich das Bild Kaum. Die Heimelf bleibt hoch überlegen, kann aber jetzt die Torchancen endlich verwerten. In der 67. Minute bringt Christoph Böhm mit seinem Schuss aus 12 Metern die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Drei Minuten später aber die zweite Tormöglichkeit durch Jan Müller, der aber vor dem Gehäuse vergibt. In der 75. Minute ist es erneut Böhm, der durch einen berechtigten Foulelfmeter auf 2:0 erhöht. Die Gäste haben der Dinkelsbühler Überlegenheit nichts entgegenzusetzen und müssen in der 80. Minute mit einem Schlenzer  durch Stefan Behlert in den Winkel den 3:0 Endstand hinnehmen.
Tore: 1:0 Böhm (67.), 2:0 Böhm (75. FE), 3:0 Behlert (80.)
Eingesetzte Spieler: Eckhardt, Schuierer, Behlert, J. Reuter, Böhm, Kamm, Beck, Röttger, N. Grum, N. Treu, Benner, L. Reuter, Rotermundt, Steinacker