BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

TSV DKB 2 - TSV Mönchsroth 1:2

TSV DKB - TSV Dürrwangen 0:1

Unglückliche Niederlage

(rr)In  einem spannenden und hart umkämpften Kreisklassenspiel verliert der TSV Dinkelsbühl unglücklich gegen den TSV Dürrwangen mit 0:1 (0:1) Toren.
In den ersten 15. Spielminuten ist der TSV Dürrwangen überlegen, da die Passgenauigkeit bei der Heimelf fehlt und man zu weit von den gegnerischen Spielern steht. In der 12. Minute der erste Schock für Dinkelsbühl, als Kapitän Manuel Kamm verletzt vom Platz getragen werden muss. Trotzdem kann die Heimelf ab der 20. Minute das kampfbetonte und abwechslungsreiche Spiel offen gestalten. In der 26. Minute der zweite Schock für die Hausherren. Nach einem Freistoß braucht Timo Seebauer nur noch abzustauben und erzielt das 0:1 für die Gäste. Dinkelsbühl steckt nicht auf und hat in der 30. Minute die riesen Möglichkeit zum Ausgleich, doch Nico Grum donnert freistehend den Ball aus 5 Metern in den Himmel. Dinkelsbühl erarbeitet sich, bei gelegentlichen Kontern der Dürrwanger, weitere Chancen, ohne sie jedoch zu nutzen.
In der zweiten Halbzeit dominieren die Hausherren das Geschehen. Das Spiel wird ruppiger und Schiedsrichter Volk (SV Wasseralfingen) ist nicht mehr immer Herr der Lage. Es entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor-  das des TSV Dürrwangen. Doch beste Chancen lassen die Gastgeber liegen. Die Gäste warten nur auf Kontermöglichkeiten, aber sie bekommen keine zwingende mehr. Die Schlussphase erleben 150 Zuschauer als hochdramatisch. In der 90. Minute wird der Dinkelsbühler Dominik Schuierer auf der linken Seite freigespielt, doch er knallt den Ball nur an den Pfosten. So verliert der TSV Dinkelsbühl sein erstes Spiel nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage und überlässt dem TSV Dürrwangen drei glückliche Punkte.
Tore: 0:1 Seebauer (26.)
Eingesetzte Spieler: Eckhardt, Behlert, J. Reuter, Wiedemann, Kamm, Beck, Röttger, N. Grum, N. Treu, Benner, Seefarth, Schuierer, L. Reuter,  Gögelein