BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Jahresbericht 2016 der Tischtennisabteilung

Das Kalenderjahr 2016 war für die Tischtennisabteilung sowohl bei den Herren- als auch bei den Jugendmannschaften ein Jahr des Umbruches.

Nachdem unser Spitzenspieler Denis Benes nach Beendigung der Saison 2015/16 zum Oberligisten TSV Windsbach abgeworben worden war und Rainer Zieher aufgrund einer Schulterverletzung für die kommende Saison nur bedingt zur Verfügung stand, wechselten auch Thomas Böhnle zum Oberligisten Sparta Noris Nürnberg und Dominic Karl zu seinem Heimatverein Burgoberbach. Da auch Daniel Stark zum Jahresende 2015 den Verein schon Richtung Wassertrüdingen verlassen hatte, standen zum Zeitpunkt der Mannschaftsmeldung Mitte Juni für die Saison 2016/2017 der ersten Herrenmannschaft nur noch Ralph Bermanseder und eventuell Rainer Zieher, falls sich seine Verletzung auskurieren ließe, aus der Landesligamannschaft zur Verfügung.

Deshalb entschied sich die Tischtennisabteilung für die neue Saison die 1. Herrenmannschaft um drei Ligen zurückzuziehen und in der 3. Bezirksliga West anzumelden.

Dies hatte natürlich auch Konsequenzen für die zweite und dritte Herrenmannschaft, da jeweils vier Spieler der bisherigen unteren Mannschaften um eine Mannschaft höher rückten. Darum wurden beide Mannschaften zur Saison eine Liga niedriger gemeldet als im Vorjahr.

Aber nicht nur bei den Erwachsenen, sondern auch bei den Jugendmannschaften standen zu Beginn der Saison 2016/2017 nicht unerhebliche Änderungen bevor. Da mit Tim Waldsauer, Sebastian Hefner und Christoph Höhenberger gleich drei Spieler aus Altersgründen nicht mehr für die Jugendmannschaften zur Verfügung standen, war klar, dass die verbleibenden Spieler für eine konkurrenzfähige Bezirksliga-Mannschaft nicht ausreichen würden und deshalb wechselte Tobias Rosenecker nach Wassertrüdingen. 

Um die verbleibenden sehr jungen Jugendspieler nicht zu überfordern, wurde für die Saison 2016/2017 der einzig verbleibende Jugendliche aus der ersten Mannschaft, David Kresser, als Stammspieler bei den Herren vorgesehen und nur noch eine Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga gemeldet.

Nun aber zu den nackten Zahlen und den von den Mannschaften des TSV Dinkelsbühl erzielten Ergebnissen der Spielsaison 2015/2016:

1. Herrenmannschaft: 8. Tabellenplatz mit 11:25 Punkten in der Landesliga

2. Herrenmannschaft: 6. Tabellenplatz mit 16:20 Punkten in der 1. Kreisliga

3. Herrenmannschaft: 3. Tabellenplatz Mit 24:8 Punkten in der 3. Kreisliga

1. Jugendmannschaft: 2. Tabellenplatz Mit 14:6 Punkten in der 2. Bezirksliga

2. Jugendmannschaft: 6. Tabellenplatz mit 5:19 Punkten in der 1. Kreisliga

Wie in den Vorjahren war die 1. Herrenmannschaft überregional das „Aushängeschild“ der Abteilung. Gehandicapt durch den Abgang von Daniel Stark nach der Vorrunde und durch die schon chronische Schulterverletzung von Rainer Zieher quälte sich die Mannschaft durch die Saison 2015/2016. Trotzdem reichte es, besonders durch die guten Leistungen des vorderen Paarkreuzes mit Denis Benes (33:3 Siege) und Thomas Böhnle (19:14 Siege), am Ende zum 8.°Tabellenplatz, der die Teilnahme an der Relegation rechtfertigte. Leider wurde das Relegationsspiel überraschend gegen den TSV Ansbach III mit 9:6 verloren. Trotz dieser Niederlage wäre die Mannschaft aber auch in der nächste Saison für die Landesliga qualifiziert gewesen. Durch die Eingangs des Berichts erwähnten Umstände machte es aber keinen Sinn den Landesligaplatz zu beanspruchen. Leider brach bei Rainer Zieher im ersten Spiel der Saison 2016/2017 seine alte Schulterverletzung wieder auf und so musste die Mannschaft die restlichen Vorrundenspiele auf ihre „Nummer Eins“ verzichten und ständig mit Ersatz antreten. Zur Halbzeit erreichte sie mit 8:10 Punkten und nur einen Punkt Rückstand auf den Vierten den 7. Tabellenplatz.

Die 2. Herrenmannschaft musste in der abgelaufenen Saison immer wieder auf Karlheinz Schuster (Studium) verzichten, tummelte sich die gesamte Runde im Mittelfeld der 1. Kreisliga, und beendete die Saison mit 16:20 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Erfolgreichste Spieler der „Zweiten“ waren Martin Barisch (19:13 Siege) und Michael Lindenmeyer-Mühlmarkl (18:11 Siege).

Im Pokalwettbewerb überraschte die Mannschaft allerdings mit Siegen gegen namhafte Gegner und erreichte das Endspiel gegen den Ligaprimus Bruckberg, das dann allerdings nach heftiger Gegenwehr etwas zu deutlich mit 2:5 verloren ging. Die neu formierte 2. Mannschaft musste die Vorrunde ausschließlich mit Ersatzspielern antreten, was die Moral der Truppe angriff und so konnte sie zur Halbzeit mit nur einem Sieg und 2:16 Punkten lediglich den vorletzte Platz in der 2. Kreisliga erreichen. Der einzige Spieler der Mannschaft mit positiver Bilanz war Salvatore Preziuso mit 10:4 Siegen. Bei einer Leistungssteigerung in der Rückrunde ist jedoch das Klassenziel jederzeit noch erreichbar, wenn alle Spieler gesund bleiben und an einem Strang ziehen.

Die 3. Herrenmannschaft spielte in der Saison 2015/2016 lange Zeit um den Aufstieg mit, musste sich letztendlich aber mit einem Punkt Rückstand auf Schopfloch III mit dem 3. Tabellenplatz zufrieden geben. Die besten Ergebnisse erzielten Rainer Valnion (15:11 Siege), Andreas Vaas (17:1), Axel Ilg (16:10) und Alfons Fischer (16:10). Auch die Jugendlichen Tim Waldsauer und David Kresser, die immer wieder aushalfen, erzielten zusammen 9:1 Siege. Wegen der Umstrukturierung sämtlicher Herrenmannschaften trat die dritte Mannschaft in der laufenden Saison in der 4. Kreisliga an, da hier mit nur vier Spielern anzutreten ist. Zur Halbzeit erreichte die Mannschaft die Herbstmeisterschaft mit 16:2 Punkten und wäre als Mitfavorit in die Rückrunde gestartet. Der Spielermangel in der zweiten Mannschaft und auch die zu erwartenden Personalsorgen zur Rückrunde in der „Dritten“ führte dazu, dass die Abteilung nach eingehender Beratung beschloss, die Mannschaft aus der Liga zurückzuziehen. 

Von den Jugendlichen ist zu berichten, dass die 1. Mannschaft die abgelaufene Saison recht erfolgreich gestalteten konnte und mit zwei Punkten Rückstand auf Wassertrüdingen mit 14:6 Punkten den 2. Platz in der 2. Bezirksliga erreichte.

Erfolgreichste Spieler waren Tim Waldsauer mit 14:5- und David Kresser mit 11:5 Siegen. Die zweite Jugendmannschaft musste nach dem Aufstieg in die 1. Kreisliga im Vorjahr nun „Lehrgeld bezahlen“, konnte nur einen Sieg und drei Unentschieden erzielen und belegte mit 5:19 Punkten zum Abschluss den 6. Platz. Positive Ergebnisse erzielten allerdings Christoph Höhenberger (17:9 Siege) und Erik Malek-Merkoomyans (10:4). Durch das Ausscheiden einiger Jugendspieler aus Altersgründen wurde für die laufende Saison nur noch eine Mannschaft für die Saison 2016/2017 in der 2. Kreisliga gemeldet. Die Mannschaft, oft ergänzt durch Bambini-Spieler/Spielerinnen, kämpfte sich wacker durch die Vorrunde, musste jedoch zwei knappe 4:6-Niederlagen einstecken und konnte nur ein Unentschieden erzielen.

Der große Zulauf von Schülern und Schülerinnen im Trainingsbetrieb, hatte die Abteilung veranlasst wieder eine Bambini-Mannschaft zu einer inoffiziellen Meisterschaftsrunde anzumelden. Zum Abschluss belegte die Mannschaft den 3. Platz.

Zur neuen Saison wurden aufgrund der vielen Schüler und Schülerinnen gleich zwei Bambini-Mannschaften gemeldet. Eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft. Nach Abschluss der Vorrunde belegten beide Mannschaften gleichauf mit einem Verlustpunkt (Unentschieden gegeneinander) die beiden vorderen Tabellenplätze der Bambini-Runde.

 Vereinsmeister 2016 wurde Ralph Bermanseder vor Martin Barisch und Daniel Trumpp.

Zum Schluss möchte ich mich wie jedes Jahr bei allen Mitarbeitern, Helfern und Sponsoren der Abteilung, den Vertretern des Hauptvereins, sowie bei all denjenigen bedanken, die sich in anderer Weise für die Abteilung engagiert oder sie unterstützt haben.

Interessierte der Tischtennisabteilung können sich auch im Internet unter www.tt-dinkelsbuehl.de laufend über Ergebnisse und sonstige Aktivitäten informieren.

gez. Hans-Jürgen Drechsler