BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportReha-SportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

 

 

Jahresbericht 2015

Der Schwerpunkt der Wintersport-Abteilung liegt, wie jedes Jahr, im Abhalten der Skigymnastik. Von Anfang Oktober bis Ende März treffen wir uns jeden Mittwoch um 20 Uhr in der Dreifachturnhalle. Wie jedes Jahr bringt Übungsleiter Richard Burger in zwei Hallenteilen unsere Fitness auf Vordermann. Sowohl Mitglieder des TSV DKB, als auch interessierte Gäste aus den Nachbargemeinden nehmen dieses Angebot gegen einen geringen Beitrag, wahr. Die Teilnehmer zwischen 18 und 70 Jahren kommen aus Dinkelsbühl, den umliegenden Ortschaften Halsbach, Langfurth, Mönchsroth, Wildenstein und sogar aus Feuchtwangen und Großohrenbronn.

Unser Programm erstreckt sich von der Kräftigung sämtlicher Muskelpartien (bekannte und weniger bekannte) über Ausdauertraining bis hin zum Fördern der Beweglichkeit. 40 bis 50 Teilnehmer turnen begeistert mit. Soweit Richard Burger verhindert ist, helfen Joachim Müller und Dieter Lorenz aus. Hierfür gilt mein ausdrücklicher Dank.

 

Jedoch auch das Gesellige kommt bei uns nicht zu kurz. Ob bei unserer Weihnachtsfeier, den Starkbierfest, einem kleinen „Kabinenumtrunk“ oder unserem großen Abschluss-Essen, überall war die Stimmung sehr ausgelassen.

Unsere Tages-Skifahrt Anfang Februar war nicht nur wegen dem herrlichen Wetter ein voller Erfolg. Ob bei der Busfahrt , mit Frühstück und abends mit einem herzhaften Imbiss und süßen Nachtisch, dem eigentlichen Skifahren oder dem Einkehr-Schwung danach war alles mit einer Menge Spaß verbunden. Und dass wir allesamt wieder heil zu Hause ankamen spricht wohl für Qualität unserer Vorbereitung.

Abschließend bedanke ich mich bei allen Mitarbeitern und Helfern recht herzlich für Ihre Unterstützung, verbunden mit dem Wunsch, dass dies auch weiterhin so sein wird.

Anne-Marie Kirsch

Abteilungsleiterin